Ernährung
Posted in

Sind Wasser. Elektrolyte und Sportdrinks sehr wichtig?

Posted in

Wer nicht genug trinkt (speziell während des Sports), kann bereits bei einer Belastungsdauer von ein bis zwei Stunden durch Krämpfe und Übelkeit gebremst werden. Zusätzlich ist entscheidend was getrunken wird, denn der richtige Mix aus Mineralstoffen kann dafür ausschlaggebend sein, ob der Körper bei Hitze und hohen Schweißverlusten weiter leistungsstark arbeitet.

Wasser ist eines der wichtigsten Elemente des menschlichen Organismus. Während der Mensch ohne Essen mehrere Wochen überleben kann, sind es ohne Wasser nur circa drei Tage. Begründet werden kann dies dadurch, dass je nach Körperfettgehalt der Wasseranteil eines Erwachsenen zwischen 50 und 60 Prozent liegt. Das sind bei einem Menschen mit 70 Kilogramm Köpergewicht immerhin 40 bis 50 Liter. Der Körper benötigt Wasser zur Aufrechterhaltung verschiedenster Funktionen wie der Verflüssigung des Nahrungsbreis, des Transportes von Nährstoffen im Blut, der Elastizität der Knorpel oder der Regulierung des Wärmehaushaltes.

Leistungseinbußen durch Schwitzen: Berücksichtigt man eine durchschnittliche Schweißrate von 0,5 bis 1,0 Liter pro Stunde, so wird ersichtlich, dass es auch bei ein- bis zweistündigen Belastungen schon zu leistungsbeeinträchtigenden Flüssigkeitsverlusten (Mineralverlusten) kommen kann, wenn nicht getrunken wird. Der Flüssigkeitsmangel führt beim Sportler zu einer Verringerung des Blutvolumens mit entsprechender Bluteindickung. Dadurch kommt es zu Zirkulationsstörungen, zu einer verschlechterten Durchblutung der arbeitenden Muskulatur sowie zu einer Störung des Nährstoff- und Sauerstofftransportes zu den Zellen. Dies bedingt einen Leistungsabfall, Muskelschwäche und Krämpfe sowie – im schwereren Fall – eine Überwärmung des Körpers mit Hitzestau und einen eventuellen Kollaps.

Doch nicht nur die Flüssigkeitsverluste bzw. eine entsprechende Aufnahme sind relevant und können für Symptome wie Krämpfe verantwortlich sein. Ein Liter Schweiß enthält circa 2,7 bis 3,0 Gramm Mineralstoffe. Während der Sporteinheit ist der Verlust an Natrium entscheidend, denn dieser kann zu belastungsinduzierten Krämpfen führen. Pro Liter Schweiß verliert ein Sportler zwischen 920 und 1.840 Milligramm Natrium. Daher ist es bei einer Krampfbildung während sportlicher Aktivität sinnvoll, Natrium beziehungswiese Salz aufzunehmen und nicht, wie oftmals angenommen, Magnesium. Hierfür reicht es bereits aus, eine Messerspitze Salz in das Getränk zu geben.

Quelle: pexels.com

Die Verluste an Kalium und Magnesium sind ebenfalls unbedingt zu beachten und von Bedeutung, Magnesium kann bequem, einfach und günstig mit Trinkampullen im euroGYM Fitnessstudio dem Körper zugeführt werden. Mineralwasser (z. B. Sport Mineralwasser): Es handelt sich dabei um mineralstoffhaltiges Wasser aus unterirdischem Vorkommen. Das Wasser wird vor Abfüllung auch nicht weiter verändert. Lediglich der Schwefel- und Eisengehalt darf reduziert werden, um Aussehen, Geschmack und Geruch günstig zu beeinflussen. Der Mineralstoff- und Spurenelementegehalt des Wassers schwankt in Abhängigkeit zu den Gesteinsschichten. Oftmals ist Mineralwasser eine wichtige Quelle zur Versorgung mit lebenswichtigen Mineralstoffen. Grundsätzlich haben wir in Wien auch sehr gutes Leitungswasser (Umweltschutzhinweis – es ist Trinkwasser welches viele der in Wien lebenden Menschen ohne viel darüber Nachzudenken gerne zum Autowaschen oder für WC Spülungen massenhaft verschwenden oder gerne einfach „so laufen lassen“ aus dem Hahn, weil es ja fast nichts kostet – ein unglaublich kostbares Naturgut Österreichs, welches man mehr mit Bedacht behandeln sollte). Zu beachten sind jedoch bei Vieltrinken aus den österreichischen Wasserleitungen die mögliche zusätzliche Gabe von Chlor (wenn auch in sehr geringen, lt. Wasserwerken nicht gesundheitsbedenklichen Zugaben) aufgrund der Transportwege von der Quelle zum Verbraucher.

Aber Achtung bitte: Zu viel an Trinkmenge kann ungesund sein. Hyponatriämie: Symptome einer Wasservergiftung. Wird zu viel Wasser getrunken, können die Nieren die Flüssigkeit nämlich nicht verarbeiten: Der Salzhaushalt des Körpers gerät durcheinander und wichtige Nährstoffe und Mineralien werden herausgeschwemmt. Die Konzentration der Natriumionen ist vermindert. Die Tatsache, dass bei der sportlichen Betätigung zuvor schon viele Elektrolyte aus dem Körper geschwitzt wurden, verschärft die Situation zusätzlich. Die Folge sind Übelkeit und Erbrechen, Konzentrationsschwäche, Schwindel, verstärktes Schwitzen, Atembeschwerden und extreme Müdigkeit. Tückisch ist, dass diese Symptome der Wasservergiftung ebenfalls auf einen Wassermangel hinweisen könnten. Viele Betroffene deuten die Zeichen daher falsch und trinken noch mehr – mit schwerwiegenden Folgen. 

Zu der auf politischer Bühne oft zitierten „neuen Normalität“ sollte es daher unbedingt gehören, dass den Mitgliedern in Fitnesseinrichtungen möglichst schnell eine Rückkehr zu Ihrem wichtigen Gesundheitstraining möglich ist. Ebenso wäre es wichtig, dass die Schutzfunktion eines präventiven Ausdauer- und Krafttrainings als probates Mittel zur Krankheitsbewältigung und Vermeidung stärker in medizinische Strategien einbezogen wird. Da von auszugehen ist, dass uns die Corona-Pandemie oder andere Viren noch weitere Zeit beschäftigen wird, sollten auch bislang untrainierte Personen wie auch Personen mit Vorerkrankungen (nach einem medizinischem Check-up) körperlich am besten in einem gepflegten Fitness- und Gesundheitscenter aktiv werden, um bestmögliche Voraussetzungen für einen günstigen Krankheitsverlauf im Falle einer Infektion zu schaffen.

Fazit – während des Sports und Schwitzen sollte man pro Stunde zusätzlich 0,5 bis 1 Liter Wasser und/oder zur zusätzlichen Optimierung Fertiggetränke wie L’Carnitine Drinks, Carbo/Kohlenhydrate Drinks, Mineralstoff Drinks, Proteindrinks auf Wasserbasis, BCAA Drinks, Pre-Workout Booster mit L-Arginin (Aminosäuren)– Taurin – L-Citrullin Malat – Beta Alanin Drinks oder andere natürlichen aufbauenden Substanzen mit Flüssigkeit dem Körper zuführen.

In den Fitnessbistrobars und im (Internet)Shop bei euroGYM Fitness finden Sie Power Sportnutrition Drinks der Firmen QNT und Weider Sportnutrition. Genießen Sie gekühlt köstliche, Power Sportdrinks.

(euroGYM® will und kann keine ärztliche Behandlung und keine medizinische Betreuung, die durch einen Arzt oder durch einen anderen Therapeuten erfolgt, ersetzen)

TOP

Search shop.eurogym.at

Login

Create an account

Password Recovery

Lost your password? Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.

(0)